2.3 Unser pädagogischer Ansatz


In der Erziehung unserer Kinder steht in erster Linie der autoritative Erziehungsstil. Wir könnten ihn auch formulieren mit dem Übertitel:

„Ich darf so sein, wie ich bin“.

Wir sind der Überzeugung, dass Kinder, die frühzeitig lernen sich so anzunehmen, wie sie sind:

  • den eigenen Körper und sich selbst bewusst wahrnehmen können,
  • die eigenen Stärken erkennen können,
  • mit ganzem Herzen und voller Konzentration bei der Sache zu sein,
  • Mut entwickeln können, sich auf etwas Neues einzulassen,
  • Ruhe genießen können,
  • Gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz entwickeln können,
  • Eine gute Grundkompetenz für ein gesundes Selbstvertrauen aufbauen und
  • Erste Schritte in die eigene Selbständigkeit wagen können.

 

Individuelle Förderung – Viel Zeit für jedes Kind

  • Wir unterstützen jedes Kind individuell
  • Wir beobachten geduldig und lassen uns in gegenseitigem Verständnis aufeinander ein
  • Wir dokumentieren und reflektieren was wir bei jedem einzelnen Kind gesehen und mit ihm erlebt haben.

 

Die Erlebnisebene mit den Kindern ist eine grundlegende Voraussetzung

  • Sie bietet Bezug zu den jeweiligen Lebenssituationen von Kindern
  • Die Kinder lernen in Erfahrungszusammenhängen
  • Die kindlichen Interessen stehen im Fokus
  • Die Kinder lernen in altersgemischten Gruppen
  • Alle Kinder erfahren und erleben eine soziale Eingebundenheit.
     

 paedagogisch1