2.4 Unsere Pädagogischen Ziele

 

„Sinnes- und Bewegungshandlungen bilden die Basis für die Entwicklungen der Intelligenz und den Aufbau des logischen Denkens.“
(Piaget)

 

Wir fördern den Lernerfolg der Kinder durch:

  • Ganzheitliche und sinnorientierte Pädagogik, mit „Kopf, Herz und Hand“. Ganzheitliches Lernen beinhaltet für uns das Zusammenspiel aller Sinne. Bewegung ist auch Motor des Lebens. Über ihre Sinne begreifen die Kinder die Welt, erkennen Zusammenhänge und erwerben die Voraussetzungen für Selbständigkeit und Selbstvertrauen.
  • Unser Kindergarten bietet den Kindern durch seine Räumlichkeiten, Ausstattung, Außengelände und kulturelle Umwelt ein breit gefächertes Angebot an Wahrnehmungsmöglichkeiten und somit ein gemeinsames Lernen in Be – we – gung.
  • Bewegung und Spiel gehört für uns zu den unverzichtbaren Bestandteilen von Erziehung und Bildung. Wir ermöglichen und fördern während der Freispielzeit eigenständiges Handeln und Erproben, damit die Kinder selbständig Problemlösungen und Antworten auf Fragen suchen können.
  • Die musikalische Kompetenz der Kinder nimmt ebenfalls einen breiten Rahmen in unserer Förderung ein. Dazu gehört das tägliche Singen, Musizieren, Tanzen usw., geprägt nach dem Motto: So klingt's bei uns.
  • Bei uns bestimmen die Kinder mit. Auf Gruppenebene wird im Morgenkreis gemeinsam der Tagesablauf besprochen und Regeln für das gemeinsame Miteinander erarbeitet. So erleben die Kinder aktiv die gemeinsame Umsetzung ihrer Wünsche und Bedürfnisse.
  • Zur Mitbestimmung gehört auch eine Beschwerdekultur. In Kinderkonferenzen können Kinder nicht nur zu bestimmten Themen ihre Wünsche einbringen, sondern auch ihre Bedürfnisse äußern.
  • Wir bieten den Kindern eine ausgewogene Vorbereitung auf die Schule und somit auf ihr zukünftiges Leben, in dem neben körperlicher, besonders geistige Beweglichkeit wichtige Voraussetzungen sind.
  • Kinder mit erhöhtem heilpädagogischen Förderbedarf erleben sich als Teil unseres Alltags und profitieren in ihrer Entwicklung voneinander. Toleranz und Akzeptanz ist dabei eine positive Begleiterscheinung.
  • Wir möchten gemeinsam mit den Kindern die Faszination von Bewegung und Veränderung erleben. Wir verstehen uns dabei auch als Lernende.

 

 Ziele